featured image

Wer Slots schon einmal gespielt hat, kennt natürlich eine der wichtigsten Funktionen, die die Spielautomaten zu bieten haben: die Gewinnlinien. Dabei handelt es sich im Prinzip um eine bestimmte Anordnung von Symbolen, die einen Gewinn auslösen, wenn sie durch Drehen auf den Walzen erscheinen. Wie genau die passende Kombination aussieht oder wie viele Gewinnlinien es insgesamt gibt, ist dabei von Automat zu Automat unterschiedlich.  

Um die Mechanik der Gewinnlinien vollständig verstehen zu können, ist es wichtig, dass du auch alle anderen Mechaniken und Begriffe verstehst, die damit zusammenhängen. In diesem Beitrag erklären wir dir daher genau, was es mit Gewinnlinien, Gewinnchancen, Gewinnwegen, Bonuseinsätzen und Gewinnebenen auf sich hat.  

Was sind Gewinnlinien bei Online-Slots 

Grundsätzlich handelt es sich bei einer Gewinnlinie um eine Einsatzlinie. Heute haben die meisten Slots zwischen einer und 100 Gewinnlinien; doch es gibt auch Ausnahmen von dieser Regel. Ob du mit einer Gewinnlinie gewinnst, hängt neben dem Treffen der Kombination aber auch davon ab, ob du auf die Gewinnlinie gesetzt hast. Wie viele Gewinnlinien ein Automat bietet, hat aber nur indirekt etwas mit der Gesamt-Auszahlungshöhe oder Gewinnchance des Slots zu tun. 

Die meisten Slots haben im Rahmen der Gewinnlinien – auch Paylines genannt – viele verschiedene Kombinationsmöglichkeiten und damit Gewinnchancen. Die Auszahlungshöhe hängt dabei auch von Gewinnwegen, eventuellen Bonuseinsätzen und Gewinnebenen ab, auf die wir weiter unten noch genauer eingehen. 

Heute spielt sich bei den meisten Slots im Internet alles auf fünf Walzen ab. Je nach Slot können es auch mehr als fünf Walzen oder ein Raster statt Walzen sein, dies ist aber nicht die Regel. Auf den Walzen musst du versuchen, Spielsymbole in einer bestimmten Kombination erscheinen zu lassen. Meist sind mindestens zwei oder drei Symbol-Kombinationen nötig, um eine Auszahlung zu erhalten. 

Bei einigen Slots kannst du genau auswählen, auf welche Gewinnlinien du setzen möchtest. Bei anderen Slots wird immer auf alle Linien gleichzeitig gesetzt, die Anzahl ist also festgelegt. Wenn sich die Gewinnlinie einstellen lässt, fällt üblicherweise je ein Einsatz auf eine Gewinnlinie. Je mehr Gewinnlinien aktiviert werden, desto höher wird entsprechend der Einsatz.  

Dabei ist wichtig zu verstehen, dass viele Gewinnlinien nicht bedeuten, dass du am Spielautomaten häufiger gewinnen kannst. An einem Slot mit vielen Gewinnlinien kannst du nur dann höhere Gewinne erzielen, wenn der Slot auch darauf ausgelegt ist und der RTP (Auszahlungsquote bei Spielautomaten) dies entsprechend hergibt. Achte beim Spielen darauf, ob du für jede Gewinnlinie einzeln zahlen musst, denn dies macht einen Spin deutlich teurer. Entsprechend müssen dann auch die Gewinne höher ausfallen. Dieses Verhältnis zwischen Einsatz und Gewinn musst du dann für dich selbst abwägen und bewerten.  

Wie funktionieren Gewinnlinien? 

Grundsätzlich ist die Funktionsweise von Gewinnlinien bei Online-Automaten sehr einfach zu verstehen. Sie können entweder klassisch gerade von links nach rechts in einer horizontalen Linie oder auch vertikal, diagonal bzw. sogar im Zick-Zack-Muster quer über die Walzen verlaufen. Unabhängig davon, wie genau die Gewinnlinien aussehen, kannst du immer nur dann einen Gewinn erzielen, wenn eine Gewinnlinie erscheint, auf die auch gesetzt wurde. 

Um überprüfen zu können, ob eine Gewinnkombination in einer Gewinnlinie zu sehen ist, musst du daran denken, dass die meisten Gewinnlinien ihre Gewinne von links nach rechts auszahlen. Darüber hinaus gibt es auch Slots, bei denen Gewinnlinien unabhängig von der Richtung ausgezahlt werden. In den Auszahlungstabellen eines jeden Spielautomaten kannst du genau sehen, welche Gewinnlinien, Gewinnkombinationen und Auszahlungen es gibt. Ein Blick auf diese Übersicht ist daher immer empfehlenswert, bevor du dich für einen Automaten entscheidest. 

Bei Automaten, die mit sehr vielen komplex angeordneten Gewinnlinien ausgestattet sind, kannst du die einzelnen Gewinnlinien selbst nicht mehr überblicken. In der Praxis bedeutet das, dass du beim Drehen keinen direkten Überblick mehr hast, ob eine Gewinnlinie getroffen wurde. Erkennbar wird es erst, wenn sie aufleuchtet und der Gewinn angezeigt wird. Die meisten Spieler fiebern daher eher bestimmten Symbolen entgegen, deren Erscheinen sich stets positiv auswirkt. Hierzu gehören beispielsweise Scatter- oder Wild-Symbole sowie Symbole, die Freispiele auslösen.  

Je größer die Anzahl an Gewinnlinien ist, desto weniger wirst du einzelne Gewinnkombinationen aus dem Kopf kennen und dich mehr auf die Regulierung der Einsatzhöhe, der Bonuseinsätze und Sonderfunktionen konzentrieren, die über bestimmte Symbole ausgelöst werden.  

Welche Gewinnchancen haben Gewinnlinien?  

Wenn du auf Gewinnlinien setzt, solltest du dir vorher eine Strategie überlegen. Die Anzahl an Gewinnlinien, auf die du setzt, hat einen großen Einfluss auf die Einsatzhöhe, den möglichen Gewinn und natürlich den Spielspaß. Du kannst bei praktisch allen Spielautomaten selbst festlegen, wie viel Geld du setzen möchtest. Wenn du beispielsweise an einem Slot mit 20 Gewinnlinien 1 Cent pro Gewinnlinie setzt, kostet der Dreh insgesamt 20 Cent.  

Willst du auf mehrere Gewinnlinien setzen, kannst du die Gewinnchancen erhöhen. Bei Slots, bei denen du automatisch alle Gewinnlinien spielst, ist dies natürlich nicht möglich. Kannst du die Anzahl an Gewinnlinien einstellen, sinkt die Gewinnchance mit der Anzahl an Gewinnlinien, die du spielst. Allerdings wird ein Dreh auch günstiger, wenn nicht alle Gewinnlinien aktiv sind.  

Eines musst du aber immer im Hinterkopf behalten: Die Gesamt-Gewinnchance, die der Auszahlungsquote des Automaten entspricht, ist nicht höher, nur weil ein Slot sehr viele Gewinnlinien bietet. Vielmehr ist es so, dass sich die Gesamt-Gewinnchance des Slots gleichmäßig auf die Anzahl an Gewinnlinien aufteilt. Selbst bei Megaways Slots die bis zu 117.649 Gewinnlinien haben, ist die Gesamt-Gewinnchance, am Automaten insgesamt mit einem Gewinn herauszugehen, nicht höher, als an einem Automaten mit nur 10 oder 20 Gewinnlinien. Die Chance hingegen, eine einzelne Gewinnlinie zu treffen, steigt natürlich mit der Anzahl an Gewinnlinien, wenn ansonsten die Anzahl an Symbolen und Walzen gleich ist.  

Wie hoch die Gewinnchance für eine einzelne Gewinnlinie ist, hängt also von der Gesamtanzahl an Gewinnlinien, der Gesamt-Gewinnwahrscheinlichkeit des Slots und den Voraussetzungen ab, die für eine Gewinnlinie erfüllt werden müssen. Insbesondere bei Gewinnwegen, die wir im folgenden Absatz erklären, kann es zudem einzelne Kombinationen geben, die deutlich seltener eintreten als andere.  

Was sind Gewinnwege bei Spielautomaten? 

Unter Gewinnwegen versteht man im Prinzip nichts anderes als Gewinnlinien, die allerdings nicht immer in einer geraden Linie verlaufen müssen. Zudem lassen sie sich in der Regel nicht selbst vom Spieler einstellen, sind also immer fix. Die meisten Slots haben zwischen 40 und 243 Gewinnwegen oder sogar mehr. Damit ist die Anzahl an Gewinnwegen üblicherweise größer als es bei Gewinnlinien der Fall ist.  

Bei den meisten Spielautomaten sind Gewinnwege so definiert, dass ein bestimmtes Symbol auf mehreren benachbarten Walzen erscheinen muss. An welcher Stelle der Walze das Symbol erscheinen muss, ist dabei irrelevant. So triggern beispielsweise Scatter-Symbole auf drei oder mehr benachbarten Walzen sehr häufig Freispiele, innerhalb derer höhere Gewinne erzielt werden können als im klassischen Spiel außerhalb der Freispiele. 

Ob du mit mehr Gewinnwegen auf Basis deiner Spielstrategie häufiger Gewinne erzielen kannst hängt aber – wie auch bei den Gewinnlinien – von den Funktionen und vom RTP des Slots ab. Bei einigen modernen Slots gibt es darüber hinaus zusätzliche Features, um beispielsweise mehr Gewinnwege freizuschalten. Dadurch kann durch längeres Spielen die Gewinnchance bei solchen speziellen Slots erhöht werden. Damit unterscheiden sie sich Gewinnwege von klassischen Gewinnlinien bei Spielautomaten. 

Ebenen bei Online-Slots 

Auch wenn sie häufig mit Gewinnlinien oder Gewinnwegen in Verbindung gebracht werden, haben Ebenen bei Spielautomaten nicht direkt etwas damit zu tun. Es geht hierbei eher darum, den Einsatz pro Spin festzulegen. Je mehr Ebenen du aktivierst, desto mehr Geld muss pro Dreh eingesetzt werden. Es handelt sich also um einen Einsatzmultiplikator. Entsprechend gibt es natürlich auch mehr zu gewinnen, wenn Gewinnlinien getroffen werden.  

Ursprünglich sind Ebenen entstanden, um deutsche Vorschriften bezüglich des maximal möglichen Einsatzes pro Runde zu umgehen. Bei vielen Slots haben sich die Ebenen aber mittlerweile so etabliert, dass sie praktisch zum Standard geworden sind. Insbesondere, wenn du eine bestimmte Spielautomaten Strategie umsetzen willst, sind Ebenen ein gutes Mittel, um deine Einsätze und Gewinnmöglichkeiten anzupassen.  

Da sich der Einsatz je Dreh mit zunehmender Ebenenanzahl erhöht – wie auch bei einer flexiblen Anzahl an Gewinnlinien – solltest du die Anzahl an Ebenen immer mit Bedacht wählen, denn die Gewinnchancen an sich beeinflusst du durch eine Erhöhung der Ebenen nicht. Sie wirken sich lediglich auf die Höhe eines potenziellen Gewinns aus.  

Bonuseinsatz  

Beim Bonuseinsatz handelt es sich um eine optionale Einsatzmöglichkeit, die du bei jedem Dreh mit setzen kannst. Je nach Features und Aufbau des Slots bringen Bonuseinsätze entweder höhere Gewinnmöglichkeiten oder es werden besondere Funktionen freigeschaltet. Dies kann beispielsweise ein zusätzlicher Multiplikator sein, der sich progressiv mit zunehmenden Gewinnen erhöht.  

Mit Gewinnlinien oder Gewinnwegen haben Bonuseinsätze aber nicht direkt etwas zu tun, auch wenn sie sich ebenfalls auf deine Spielgewinne auswirken können. Wenn du gerne mit eigenen Strategien bei Slots arbeitest, sind Bonuseinsätze – ähnlich wie Ebenen – ein gutes Mittel, um die eigene Strategie anpassen und verfeinern zu können.  

author image
Ines
Juni 28, 2021
Ines schreibt, bloggt und postet seit mehreren Jahren für den DrückGlück Blog. Sie begeistert die Leser nicht nur mit News, Promos und interessanten Themen sondern bringt jedem Artikel einen gewissen Charme.