featured image

Am Sonntag ist wieder Muttertag und wir wünschen allen Mamas von Herzen alles Liebe. Ihr seid Heldinnen und das jeden Tag nicht nur zum Muttertag. Aber an diesem Sonntag kommt euch ganz besonders viel Aufmerksamkeit zuteil. Auch bei uns in der Online Spielothek werden ihr das ein oder andere Muttergasschmankerl finden.

Wir lassen euch hochleben und danken allen Müttern und außerdem haben wir uns gefragt, wo der Muttertag eigentlich herkommt. Außerdem haben tolle Last-Minute-Geschenktipps und Ideen für dich, wie du deiner Mama einen großartigen Muttertag schenken kannst.

Woher kommt der Muttertag eigentlich?

Jetzt wollen wir aber erst einmal klären, seit wann es den Muttertag eigentlich gibt und woher er kommt. Die Tradition, Mütter an einem speziellen Tag im Jahr zu ehren, geht lange zurück. Schon die alten Griechen hatten Rituale und Bräuche Mütter zu ehren. Dabei wurden meistens Göttinnen verehrt und ihnen speziell geopfert auch im antiken Rom fanden vergleichsweise Riten statt.

Auch im Mittelalter gab es einige Vorgänger des Muttertags, so wurde beispielsweise in England der „Mothering Sunday“ bereits im 13. Jahrhundert eingeführt.  Im Jahr 1872 wurde der Muttertag jedoch so richtig in die Wege geleitet, als die amerikanische Frauenrechtlerin Julia W. Howe und ihre Tochter einen festen Feiertag für Frauen und Mütter forderten. Dieser wurde 1914 dann auf jeden zweiten Sonntag im Mai festgelegt. In Deutschland wurde dies 1922 aufgegriffen und der Muttertag offiziell eingeführt.

In der Nazizeit wurde der Muttertag in Deutschland mit nationalsozialistischer Propaganda verknüpft. Auch in der DDR nutze man den Muttertag und die Bestimmung der Mutter zu Propagandazwecken. heutzutage hat der Muttertag einen symbolischen Wert, diese Rolle hat der Muttertag vor ca. 80 Jahren eingenommen. Seitdem feiern wir ihn so wie heute. An diesem Tag tun wir unseren Müttern etwas Gutes und verwöhnen sie. Auch kleine Geschenke sind Gang und gebe.

Geschenke und Aktionen, die Mamas erfreuen

Besonders beliebt sind Geschenke wie Blumen, Pralinen und andere kleine Aufmerksamkeiten, die Müttern Wertschätzung entgegenbringen sollen. Ca. 850 Millionen Euro werden jährlich für Muttertagsgeschenke ausgegeben. Besonders beliebt sind dabei Blumen, etwa 60 % der Deutschen schenken ihren Müttern Rosen, Lilien und andere Pflanzen zum Feiertag. Dicht gefolgt wird dieser Klassiker von Schokoladenerzeugnissen wie Pralinen. Etwa 20 % gestalten Ihre Muttertagspräsente jedoch selbst. Außerdem verschenkt ein kleinerer Teil gerne Parfüm und andere Aufmerksamkeiten aus der Modewelt.

Tücher, Schals und Schmuck sind immer gern gesehen und beliebte Muttertagsklassiker. Einige Menschen greifen auf Aufmerksamkeiten zurück, die keine Sachgeschenke sind. Sie verschenken schöne Tage, Ausflüge oder Unternehmungen, die ihrer Mama eine Freude machen. Auch Essengehen oder Grillen sind beliebte Aktivitäten für den Muttertag. Wichtig dabei ist vor allem eins: Mama muss nichts machen!

Last-Minute-Geschenkideen für 2021

Wenn du noch auf der Suche für ein Geschenk für diesen Muttertag bist, haben wir ein paar Tipps, die auch auf den letzten Drücker funktionieren.

Bastle doch mal wieder etwas

Etwas basteln muss nicht immer plump sein, du kannst deiner Mama auch im Erwachsenenalter ein schönes Geschenk selbst herstellen. Du kannst beispielsweise selbst Schmuck basteln, Deko bedrucken, Bilderrahmen und Spiegel bemalen und gestalten oder ein Lesezeichen basteln. Zahlreiche Blogs geben Tipps, für die du sogar Gegenstände verwenden kannst, die du eh zu Hause hast. Deine Mutter freut sich sicher, dass du dir die Zeit genommen hast, etwas selbst herzustellen.

Backe einen Kuchen

Statt zur Pralinenschachtel zu greifen, kannst du deiner Mama auch selbst süße Köstlichkeiten zubereiten. Du kannst beispielsweise selbst den Lieblingskuchen deiner Mama backen oder gar Pralinen herstellen. Dazu brauchst du nur Marzipan, Nugat und Schokolade. Aus Marzipan und Nugat formst du eine Kugel und die Schokolade schmilzt du ein. Sind deine Kugeln fertig, gießt du sie darüber und verzierst die Kugeln. Dazu kannst du zum Beispiel Vollmilch und Zartbitterschokolade mischen.

Schreibe einen Brief

Ein Muttertagsbrief ist ein großartiges Geschenk, um deiner Mutter zu zeigen, was sie dir bedeutet. Schreibe schöne Momente, auf, die ihr zusammen erlebt habt. Du kannst hier frei ausdrücken, was du deiner Mama schon immer sagen wolltest und dich bei ihr bedanken. Dieses Geschenk wird sie sicher für immer in Ehren halten.

Schenke ihr deine Zeit

Verbringe einen schönen Tag mit deiner Mutter und lasse sie aussuchen, was ihr unternehmt. Sie soll sich einen Tag so zusammenstellen, wie sie es sich wünscht und ihr macht alles, was ihr Spaß macht. Dabei muss sie keine Kompromisse machen, sondern darf einen Tag mit ihrer Familie so erleben, wie sie möchte und alle müssen mitziehen.

Außerdem kannst du selbst Seife und andere Kosmetika herstellen oder einfach auf einen Gutschein für liebstes Restaurant oder ihren Lieblingsladen zurückgreifen. Wichtig ist, dass du deiner Mama eine Freude machst und ihr zeigst, wie wichtig sie dir ist.

Wir wünschen allen Müttern und ihren Kindern einen wundervollen Muttertag!

author image
Ines
Mai 8, 2021
Ines schreibt, bloggt und postet seit mehreren Jahren für den DrückGlück Blog. Sie begeistert die Leser nicht nur mit News, Promos und interessanten Themen sondern bringt jedem Artikel einen gewissen Charme.